Tour de Ruhr 2002

 Die Tour de Ruhr bekam ich 2002 von meinem Freund zum Geburtstag geschenkt. Wir haben die Tour, dann gemeinsam gemacht. Es ging von der Zeche Zollverein aus, mit einem Schienenbus durch das Ruhrgebiet, immer auf Indurtriegleisen. Übereigend auf Gleisen der Ruhr-Kohle. 25 bis 30 Jahre ist es her, dass ich sebst auf diesen Gleisen gefahren bin, als ich bei der Bahn der Ruhr-Kohle gearbeitet habe. Es war ein schönes Erlebnis.

 

 Von hier aus ging es los, im Moment warten noch alle auf den Schienenbus.

Wir haben uns ganz hinten hingesetzt. Welch ein Zufall, er fuhr anders herum  los und wir saßen ganz vorne.

 

 

 

 

 Durch den Übergabebahnhof der B & H.

 Da sind die B & H Werkstätten, da habe ich mal gearbeitet.

 Die grünen E-Loks habe ich repariert.

 

 

 Hier geht es zur Kokerei Prosper.

 Und wieder B & H Werkstätten.

 

 

 Eine Diesellok von Einsenbahn und Häfen Duisburg.

 Das Centro in Oberhausen.

 

 Der Gasometer in Oberhausen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Wir fahren auf das Zechengelände von Prosper.

 

 

 Im RAG Hafen am Rhein-Herne-Kanal.

 

 

 Lang ersehnte Pause für Raucher.

 

 Da geht es wieder nach Zeche Zollverein.

 

 

 

 Schade, die Fahrt ist schon zu Ende.