Relexlichtschranke

Im Eisenbahn – Magazin 5 / 86 hat der Leser „Klaus-Gerd Schoeler“ eine Relexlichtschranke beschrieben.

Ich habe sie damals nach gebaut, aber für meine Zwecke verändert. Die Platinen tun in der 3. Modellbahn ohne Ausfall ihren Dienst.


 

Den original Sensor „SFH 900 – 2“ bekomme ich nicht mehr. Schade, er war sehr klein und preiswert (etwa 2,50€), es brachen aber schnell die Beinchen ab. Ich habe dann den Sensor „MRL 601“ genommen, der ist etwas größer, aber auch stabiler und deutlich teurer (15,00€). Da der Sensor hochohmiger ist, muss noch ein Widerstand (rot eingezeichnet) eingelötet werden. Leider hat dieser Sensor keine lange elektrische Lebensdauer, und von Nachteil ist noch, dass durch sein Plexiglasgehäuse ein Lichtbeipass entsteht.

Jetzt nehme ich Sensoren, bestehend aus einem Fototransistor mit 3mm Durchmesser und eine dazu passende Diode mit 3mm Durchmesser, bestellt bei "Conrad". (Besser und billiger!)

Zur besseren Montage habe ich Halter aus Messingrohr innen 3mm Durchmesser und Messingblech gebaut. Die Bilder sprechen sicher für sich.

Die beiden Rohrenden nicht durchschneiden und auf 30° biegen.

Rohenden auf das Blech löten. (oder kleben)

Mit 9VDC testen und betreiben.

Kommt der Daumen nah genug an den Sensor (20 - 30 mm) sieht man das Schalten der Platina an der roten LED. Eingebaut arbeitet der Sensor funtionssicher bei einem Abstand von 20mm und an den Loks und Wagen brauch nichts verändert werden.

Die Montage in der Schiene, links neben dem Bahnübergang, ist nicht perfekt, es waren ja auch schon 3 andere Sensoren eingebaut. Dieses ist aber mit Abstand der beste Sensor. Da die Platine das Licht und den Empfänger tacktet und die Licht-Diode nicht sichbares Licht erzeugt, funtioniert der Sensor bei Licht und Dunkelheit gleich gut. Er lässt sich auch nicht durch Fremdlicht, zum Beispiel TV-Fernsteuerungen, beeinflussen.

Wer Interesse hat, dem gebe ich selbstverständlich noch mehr Information. Ich habe eine Belichtungsschablone für die Platinen, Materiallisten und weitere Pläne.