Personenwagen beleuchten

 

Die 2-Achsigen Personenwagen von Fleischmann haben 2 Fassungen für jeweils eine Glühlampe. Diese Art der Beleuchtung hat den Nachteil, dass das Licht stark flackert und je nach Geschwindigkeit heller oder dunkler wird. Ich habe LEDs gekauft, 3mm Durchmesser, Farbe: Golden/Weiß. Diese LEDs leuchten wie Glühlampen und passen gut als Beleutung für alte Personenwagen. Das benötigte Material je Wagen: 2 LEDs, 1 Gleichrichterbrückenschaltung, 2 Elkos 220µF 25V, 2 Widerstände 1000 Ohm, 1 Spannungsregeler 5V.

 

Die Gleichrichterbrückenschaltung ist notwendig, damit die Lampen in beiden Richtigen leuchten. Die Kondensatoren verhindern das Flackern, der Spannungsregler begrenzt die Spannung auf 5V und mit den Widerständen wird der Strom für die LEDs begrenzt.

Ich hoffe, dass die Schaltung zu erkennen ist, denn ich habe kein richiges Zeichenprogramm für elektronische Schaltungen. An die Fassungen habe ich Dräte gelötet, die dann die Verbindung zur Gleichrichterbrücke machen. Gleichrichterbrücke und Spannungsregler sind angeklebt, genau wie die LEDs mit den Widerständen.

Von den Sitzen im Wagen muß ein wenig weggenommen werden, damit die Bauteile reinpassen. Das gelbe Isolierband isoliert die Kondensatoren von den Anschlüssen (Fassungen).

Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Da ich mit Gleichstrom fahre, ist die Beleuchtung im Stand aus. Natürlich ist das ein Nachteil, jedoch kann ich mir "Digital" nicht leisten und für analoge Technik ist die Beleutung gut.