Die Festung Marienberg in Würzburg.

Auf der Reise von Oberbayern nach Wuppertal machten wir eine Pause in Würzburg und schauten uns die Festung Marienberg an. Nicht nur die große Anlage ist einen Besuch wert, sondern auch der Ausblick auf Würzburg.

Der Eingang zur Festung Marienberg, davor ist ein gut zu erreichender Parkplatz.

Plan der gesamten Anlage.

Vom Parkplatz zur Festung gehend, sieht man schon die Gewaltigkeit der Anlage.

Durch den Tunnel geht es dann zum Innenhof.

Das Scherenbergtor

1201 wurde die Burg gegründet.

Im Hintergrund ist das Kapuzinerkloster "Käppele".

12m tiefer, westlicher Burggraben am Scherenbergtor.

Der Bergfried.

Im Jahr 706 geweihte Marienkirche.

Die Kirche von Innen.

Auf dem Boden sind die Gruften verschiedener Fürsten und Bischöfe.

Im Sommer, wenn im Garten die Blumen blühen, ist der Ausblick sicher noch schöner.

1631 wurde der Fürstengarten angelegt.

Die alte Mainbrücke.

Hier wird Wein angebaut.

Der Blick in die Altstadt von Würzburg.

Im Museum sind weltberühmte Plastiken von Tilman Riemenschneider. Diese schaut uns durch das Fenster an, aber ob sie wohl auch von Riemenschneider ist?

Mainfränkisches Museum

Als Abschluß haben wir hier eine Kleinigkeit gegessen. Einfaches Lokal mit Selbstbedienung und einfachsten Speisen.