Residenz Würzburg

Auf der Reise nach Oberbayern haben wir eine Pause in Würzburg gemacht. Um uns mal die Beine zu vertreten sind wir gemüdlich um die Residenz gegangen.

Große Teile der Residenz sind von der Universität Würzburg belegt. Ebenfalls gibt es ein Museum, eine Hofkirche und das Würzburger Staatsarchiv. Eine Besichtigung wird sich sicher lohnen. Leider hatten wir dafür zu wenig Zeit und werden eine Besichtigung beim nächsten Mal einplanen.

Hofgarten und Residenzplatz sind hier gut beschrieben.

Auch der Parkplatz vor der Residenz ist angenehm groß.

Wir sind mal in einen Hof gegangen,

jedoch fanden wir ihn nicht besonders sehenswert.

Besser gefiel uns der Hofgarten, wenn auch so früh im Jahr nur wenig blüht.

Interessant geschnittene Bäume.

Die Residenz von der rechten Seite aus gesehen.

Die Orangerie.

Hinter der Residenz geht der Garten, oder Park, weiter.

Im Sommer muß das sehr schön aussehen.

Die Beete sind zur Beflanzung vorbereitet.

Gleichmäßig geschnitten, wie es früher üblich war.

Da hoch? Aber sicher doch!

Schön verzierte Geländer.

Die Residenz mit Garten von hinten.

Im Hintergrund sieht man die Festung Marienberg. Da wollen wir auf der Rückreise hin.

Kaum zu glauben, aber durch das Tor führt eine Hauptverkehrsstraße.

Der Haupteingang der Residenz.

Ein schöner Brunnen,

direkt vor dem Haupteingang.