Lok 2560 steht in Mittelstadt auf Gleis 2 bereit zur Abfahrt.

Der Bahnbeamte hat Langeweile.

Der Lokführer erwartet freihe Fahrt.

Endlich, freihe Fahrt.

Und schon geht es los.

Am Güterschuppen vorbei, verlassen wir den Bahnhof "Mittelstadt".

Über den Bahnübergang fahrend, sehen wir eine Hochzeit.

In den Gärten wird geschaukelt.

Der Geäckwagen ist in der Zeit sehr wichtig.

Der Zug fährt um Mittlstadt herum.

Hinter den Häusern ist der Zug zu sehen.

Die Grillparty verpasst der Lokführer mit heraushängender Zunge.

Hier verlassen wir den Stadtbereich.

Ein kleiner Bahnhof mit großer Fußgängerbrücke.

Wie gerne würde sich der Lokführer ein Bierchen holen.

Durch den Wald fahrend, wird Mittelstadt verlassen.

Hier endet der Wald und wir kommen an den Pfadfindern vorbei nach Unterstadt.

Verscheucht die Scharfe nicht.

Einfahrt in den Bahnhof Unterstadt.

Vorsicht an Gleis 2, der Zug fährt ein.

Und Halt !

Weiterfahrt nach kurzem Aufendhalt.

Es geht am Industriegebiet vorbei.

Am Gasbehälter bitte Funkenflug vermeiden.

An der Gasfabrik die Feldbahn ist voll in Betrieb.

Der große Kran beläd gerade eine Lok mit Kohle.

Straße und Schiene sind hier parallel verlegt.

Am BW vorbei verlassen wir das Industriegebiet.

Am Holzlager ist viel los.

Nun verlassen wir den Bereich "Unterstadt" wieder.

Aus dem Tunnen kommend, fahren wir um das Schlößchen herum.

Hoffendlich hält die alte Holzbrücke.

Noch einmal Glück gehabt.

Nicht alle Pferde haben Angst.

Es wird in Tracht gefeiert und getanzt.

Hinter den Häusern fahren wir nach "Oberstadt".

Wir fahren auf Gleis 1 in den Bahnhof Oberstadt ein. Auf Gleis 2 steht Lok 2502 Abfahrtbereit.

Beeilt euch mit Einsteigen, wir haben es eilig.

Blick über den ganzen Bahnhof "Oberstadt".

Freihe Fahrt, es geht weiter.

Hier geht es durch ein ländliches Gebiet.

Dicht am Bauerenhof vorbei.

Über den Viaduckt. Am See ist "Badespass" angesagt.

Die Kühe lasst der Zug kalt.

Ländliches Idüll mit Bauernhof und Windmühle.

Duch Feld und Wiesen geht es weiter.

Mal sieht schon die Ausläufer einer hügeliegen Landschaft.

Wir verlassen Oberstadt und fahren wieder am Schlößchen vorbei.

Und wieder unter der alten Brücke durch.

Duch den Wald, in den Tunnel.

Wir kommen wieder zum Ausgangspunkt, "Mittelstadt".

Das Fest ist immer noch da, so kommt der Lokführer doch noch an sein Bier.

Einfahrt nach Gleis 2.

Angekommen, es war eine schöne Rundfahrt.